Inhalationstherapie

Bildrechte: Flexineb, Nortev LTD

Eine neue Option für hartnäckige Atemwegsbeschwerden

Momentan beobachte ich bei unheimlich vielen Pferden in unserer Region Atemwegsprobleme. Dies scheint in den letzten Jahren immer mehr zuzunehmen, aber die schulmedizinischen Handlungsoptionen sind weitgehend ausgereizt. Ergänzend zu unserer ganzheitlichen, homöopathischen Therapie hat sich jedoch der Einsatz eines Inhalators als unschätzbar wertvoll erwiesen.

Ob vor dem Training zur Optimierung der Atemwege oder danach zur Unterstützung der Lunge bei der Erholung 

Ohne Kabel und ohne Verletzungsgefahr ist er in der Tat ausgesprochen flexibel und wird von unseren Patienten sehr gut angenommen.

Überzeugt hat mich und mein Team jedoch vor allem die große therapeutische Anwendungsbandbreite, denn mit dem Gerät können von ätherischen Ölen über Kochsalzlösung bis hin zu Schleimlösern und Cortison diverse heilsame Stoffe vernebelt werden.

Wir haben insbesondere sehr gute Erfahrungen gemacht bei der unterstützenden Atemwegstherapie von:

trockenem Husten

jahreszeitlich bedingtem Husten

Chronisch obstruktiver Atemwegserkrankung

Lungenentzündung

verstopften Nüstern

Allergien

Dämpfigkeit

Damit sind die Optionen dieses vielseitigen Therapiewerkzeugs bei Weitem nicht abschließend beschrieben.

Die ideale Ergänzung - jetzt für Sie im Verleih

Wir haben Flexineb-Geräte im Verleih, die wir aktuell für eine vierwöchige Therapie zur Behandlung von Husten beim Pferd einsetzen. Abhängig davon, ob der Husten allergisch, bakteriell oder viral bedingt ist, berate ich Sie für die optimale Behandlung direkt bei Ihnen und Ihrem Pferd.

Wenn Sie bereits Ihren eigenen Flexineb haben, stehen wir Ihnen bei Bedarf mit Rat und Tat zur Seite - bei Fragen zu Wirkstoffen, Therapiedauer und Einsatzhäufigkeit.

Immer individuell und immer mit dem Blick für die ganzheitlichen Bedürfnisse.

Kontaktieren Sie mich und mein Team

Wiebke Krogmann

Zertifizierte Tierheilpraktikerin

Rottland 18
27639 Wurster Nordseeküste
Tel: 04741-5136705
Mo - Fr: 8:00 - 18:00 Uhr
Mi: ab 14:00 Uhr geschlossen

Schmerzpatienten und akute Fälle bekommen bei uns auch am selben Tag einen Termin. Bitte beachten Sie, dass wir bei versäumten Terminen, die nicht oder nicht rechtzeitig (mindestens 24 Std. vorher) abgesagt werden und die wir nicht wieder vergeben können, eine Ausfallgebühr in Höhe des für den Termin angefallenen Honorars gemäß § 615 BGB berechnen.